Sommer 2011

Juli 2011

Nachdem dieses Jahr seit dem Winter nicht viel an der Bergstrecke geschehen ist, mussten einige Streckenabschnitte neu geschottert werden.

August 2011

Realper Anzeiger

Spektakulärer Unfall auf der Furka-Bergstrecke

Tiefenbach

Heute Nachmittag ereignete sich ein spektakulärer Bahnunfall auf der Gartenbahn Furka-Bergstrecke. Ein von Realp kommender Regionalzug entgleiste aus noch ungeklärter Ursache auf der Einfahrtsweiche der Station Tiefenbach DFB. Nur dank des vorbildlichen Verhaltens des Gast-Lokführers Benny S. (Name der Red. bekannt) konnte Schlimmeres verhindert werden. Wie die Realper Murmelpolizei berichtete, wurden bei dem Unfall zwei Regionalzugwagen und ein Güterwagen aus den Gleisen gedrückt, ein Wasserkran wurde dabei leicht beschädigt. Die Passagiere sowie die Wartenden in der Station kamen mit dem Schrecken davon. Die Realper Polizeisprecherin Murmelina Gletsch erklärte auf Anfrage unserer Zeitung, als Ursache käme ein Schotterstein, der die Weiche blockierte, in Frage. Sabotage schloss die Ermittlungskommision hingegen aus. Mit einem Hilfszug konnte der havarierte Regionalzug geborgen werden. Am späteren Nachmittag wurde die Strecke wieder freigegeben. Die Polizeisprecherin bittet nun um Mithilfe von Zeugen, die einen möglichen Schotterstein in der Weiche gesehen haben. "Ihre Hilfe ist uns sehr wichtig", betonte Murmelina Gletsch. Die Bahndirektion bedankt sich bei Lokführer Benny S. für die umsichtige Arbeit. "Wir werden Herrn S. bei nächster Gelegenheit die Ehrenlokführerwürde verleihen", erklärte Bahnsprecher Peter Preiser.  cr

Nachtrag

Am 07.09.2011 ("Eichstätt-Tag") wurde Gastlokführer Benny S. (Realper Anzeiger berichtete) in Anwesenheit seiner Gesangsdozentin zum Ehrenlokführer der Gartenbahn Furka-Bergstrecke ernannt. Die Realper Murmelpolizei hat die Ermittlungen gegen Unbekannt mittlerweile eingestellt. cr

Baumfällaktion

Eine Eibe auf der Alpe Steinstafel wurde mittlerweile (trotz regelmäßigem Rückschnitt) bedrohlich hoch. Einige Wurzeln ragten über den Tontopf heraus und untergruben auch die Bahntrasse. Deshalb hat die Vegetationsgruppe der Gartenbahn Furka-Bergstrecke beschlossen, den Baum zu entfernen. Er wurde nicht gefällt, sondern ausgegraben, um ihn im neuen Streckenabschnitt am Richlerensee wieder einzusetzen. An seiner Stelle wird eine Muschelzypresse gepflanzt und der Wanderweg erweitert.

Weiterdampfen
Weiterdampfen

Aufgrund der DSGVO wurden einige Bereiche der Homepage vorerst stillgelegt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

AKTUELL

Bahn momentan außer Betrieb.

Demnächst geht es aber wieder weiter!

Aktuelle Bastelarbeiten:

Virtuelle Wanderung durch die GFB: