Gebäude

Alle Gebäude der Gartenbahn Furka-Bergstrecke stehen bei Regen, Hagel, Frost, Tiefschnee, Sturm und Sonnenschein (UV-Strahlung!) im Freien und werden auch im Winter nicht abgedeckt. Daher müssen sie dieselben Belastungen ertragen, wie ihre großen Vorbilder. Eigenbauten werden deshalb so stabil wie möglich gebaut. Die industriell gefertigten Bausatzgebäude müssen häufig ausgebessert und renoviert werden. Dennoch verzichten wir nicht auf Details, da gerade diese die Anlage unverkennbar machen.

Die Bildergalerien sind chronologisch aufgebaut, d.h. die aktuellsten Bilder befinden sich jeweils am Schluss!

Lokdepot Realp

Der Lokschuppen Realp entstand im kompletten Eigenbau aus Styrodur. Dieses wurde mit Abtönfarben lackiert, mit einer Dachpappe versehen und auf die Betonplatte, in welche auch die Gleise eingebettet sind, gestellt. Besonderheit dieses Gebäudes ist, dass es sich um ein Halbrelief handelt. Die Rückseite ist offen, wodurch zwei der drei Gleise duch einen Wanddurchbruch direkt ins Gartenhäuschen fahren können. Für kurze Betriebspausen können so zwei Garnituren im Haus abgestellt werden. Die Tore werden bei Gelegenheit ersetzt.

Stationsgebäude Tiefenbach

Komplett im Eigenbau entstand das Stationsgebäude Tiefenbach. Aus Styrodur gebaut, mit Weissleim und Sand verputzt und mit einem Dach aus Messingblech versehen, trotzt es schon seit vielen Jahren Wind und Wetter. Wie beim Original wurde das Gebäude in den Hang gebaut.Im Herbst 2012 wurde der Sandputz entfernt und durch einen Putz aus Flexkleber ersetzt, in den eine Mauerstruktur eingraviert wurde.

Berghaus "Rustico"

Komplett im Eigenbau entstand dieses kleine Steinhaus. Es wurde mit echtem tessiner Granit und Mörtel gemauert, seitlich wurde auch echtes Holz verbaut. Das Dach besteht momentan noch aus Styrodur, soll aber demnächst ersetzt werden.

Berghaus "Alpe Steinstafel"

Komplett im Eigenbau entstand dieses kleine Alphaus. Als Baumaterial dienten Beton, Styrodur, Plexiglas und Dachpappe.

Kapelle Zumdorf

Diese Kapelle entstand komplett im Eigenbau aus Styrodur. Einen endgültigen Standort hat sie allerdings noch nicht erhalten und ist deswegen momentan eingelagert.

Stationsgebäude Realp

Der Bahnhof Realp entstand aus dem Bausatz "Susch" der Fa. Pola.

Das Original des Bahnhofs steht an der Engadinlinie der Rhätischen Bahn.

Da das Gebäude durch Wind und Wetter unansehnlich geworden war, wurde es im Jahr 2011 grundlegend renoviert. Eine neue Lackierung, das Anbringen von vielen selbstgebastelten Details und die Gestaltung der Laderampe mit echtem Sand und Holz lässt das Stationsgebäude in neuem Glanz erstrahlen.

Gemeindehaus Realp

Aus einem alten Playmobil-Bahnhof entstand das Gemeindehaus Realp. Dazu wurde es lediglich farblich nachbehandelt und mit Beleuchtung versehen.

Zeughaus Realp

Aus einem alten Playmobil-Güterschuppen entstand das Zeughaus Realp. Dazu wurde es lediglich farblich nachbehandelt und mit Beleuchtung versehen.

Hotel Post Realp

Aus einem alten Playmobil-Spielhaus entstand das Hotel Post Realp. Dazu wurde es lediglich farblich nachbehandelt und mit Beleuchtung versehen. Dass es sich dabei um ein Halbrelief handelt, fällt nicht weiter auf, da es direkt an die Grundstücksmauer anschließt.

Kapelle Tiefenbach

Die Kapelle Tiefenbach entstand aus dem Bausatz "Bergkapelle" der Fa. Pola und wurde mitllerweile schon einige Male farblich nachbehandelt. Außerdem wurde dieses Gebäude mit Innen- und Außenbeleuchtung versehen.

Sennerei "Chalt Herbrig" mit Backhaus

Der Bauernhof und das Backhaus entstanden aus den Bausätzen "Weissmüller" der Fa. Pola.

Stationsgebäude Furka

Der Bahnhof Furka entstand aus dem Bausatz "Kleinbach" der Fa. Pola.

Bei uns dient er zur Unterbringung der Technik für die Station Furka. Dies sind der Weichendekoder und die Stromverteiler für Bahn- und Beleuchtungsstrom.

Sennerei "Hospental"

Die Sennerei "Hospental" entstand aus dem Bausatz "Pferdestall" der Fa. Pola.

Da die Kunststoffscharniere der vielen Türen und Tore sehr bald brachen, habe ich sie durch Metallscharniere ersetzt.

Blockhütte "Steinstafel"

Die Blockhütte "Steinstafel" entstand aus dem Bausatz "Rastplatz" der Fa. Pola. Sie wurde mit einer Innenbeleuchtung versehen.

Weiter zu Sonstiges
Weiter zu Sonstiges

Aufgrund der DSGVO wurden einige Bereiche der Homepage vorerst stillgelegt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

AKTUELL

Bahn momentan außer Betrieb.

Demnächst geht es aber wieder weiter!

Aktuelle Bastelarbeiten:

Virtuelle Wanderung durch die GFB: